Bio-Schobehof – Familie Tschuitz
Kleines Bio-Paradies in Hochform

Schafe und Lämmer der Familie Tschuith

Der kontrolliert biologisch bewirtschaftete Schobehof hoch über dem Wörthersee, an den Hängen des Hohen Gallin gelegen, ist ein Kleinod wie man es nur mehr sehr selten findet. Hildegard Tschuitz und ihre Söhne Thomas und Johannes punkten mit landwirtschaftlicher Vielfalt und setzen diese mit Können, Sorgfalt und Achtsamkeit vor Tier und Natur um. So entstehen von Hand gemachte Lebens- und Genussmittel, die puren Geschmack garantieren und im Einklang mit der Natur produziert wurden.

Schönheiten mit Charakter: Tauernschecken-Ziegen
Robust und vital, aber auch sehr eigenwillig präsentieren sich die Tauernschecken, eine seltene Gebirgsziegenrasse, die sich am liebsten von feinsten Trieben und Kräutern ernährt. Es erfordert schon sehr viel Feingefühl und Können, diese freiheitsliebenden Tiere zufrieden zu stellen. Die Familie Tschuitz hat sich auf die Zucht dieser meckernden Schönheiten spezialisiert, die den Sommer auf der Hecheralm in Salzburg verbringen. Kitze, die für die Zucht ungeeignet sind, werden ab Hof vermarktet. Das zarte wertvolle Fleisch ist eine Rarität und meist zu Ostern erhältlich.

Schwarzkopfschafe, Tiroler und braune Bergschafe
Weite, grüne Wiesen voller wertvoller Kräuter stehen den Schafen und Lämmern vom Frühling bis weit in den Herbst zur Verfügung. Im Winter bewohnen die Tiere einen geräumigen Stall, fressen Heu und leben ein Leben im Herdenverband, wie es jedem Tier zu wünschen wäre. Zusätzlich zur Zucht wird die Direktvermarktung von Lammfleisch und Schafspezialitäten wie Schafsalami und Schafhauswürstel betrieben.

Köstlichkeiten vom Bio-Schwein
Mit am Hof leben vier Bio-Schweine, denen ein geräumiger Stall mit viel Stroh und ein durchgehender Zugang zum Auslauf im Freien zur Verfügung stehen. Die ständige Bewegung der Tiere und die unterschiedlichen Klimareize fördern die Marmorierung des Fleisches und somit die Qualität. Das Fleisch wird zu Speck, Würsteln und Köstlichkeiten veredelt, die seinesgleichen suchen. Ein Klimareifeschrank garantiert die optimale Reifung der Spezialitäten.

Frischfleisch vom Bio-Jungrind
Fünf Bio-Jungrinder, die nach dem Absetzen der Muttermilch auf den Schobehof übersiedeln und hier ein artgerechtes Leben führen dürfen, erfreuen sich ebenso der Pflege der Bauersfamilie. Die grünen Monate verbringen sie auf der Weide, in der kalten Jahreszeit leben sie mit den Ziegen, Schafen und Schweinen im Stall. Auch ihnen steht ein ständiger und sonnig gelegener Freigang zur Verfügung.

Hofeigener Schlacht- und Verarbeitungsraum
Um Transportwege zu vermeiden und eine möglichst stressfreie Schlachtung zu garantieren, wurde am Hof ein eigener Schlacht- und Verarbeitungsraum eingerichtet. Bevor das Fleisch in die Vermarktung bzw. Weiterverarbeitung gelangt, wird es vom amtlichen Tierarzt untersucht und mit dem Genusstauglichkeits-Kennzeichen versehen.

Hochprozentiges aus dem eigenen Obstgarten
Eine weitere Leidenschaft der Familie Tschuitz ist die Erzeugung von Edelbränden und Likören aus sonnengereiften Früchten. Aus Äpfel, Birnen, Kirschen und Zwetschken werden Köstlichkeiten wie Mostbirnen-Schnaps, Williams, Zirbenschnaps, Apfelbrand, Slibowitz gebrannt und ein milder Kirschlikör produziert. Edle Tropfen, die als krönender Abschluss einer guten Mahlzeit nicht fehlen sollten.